Sonntag, 18. März 2018

Frühlingsjacken Knit Along 2018 - Erste Zwischenstände

Meine Jacke ist fertig gestrickt und schon zusammengenäht:


Es fehlt jetzt noch die Fransenborte. Diese ist auch bitter nötig, denn der Halsauschnitt ist sehr weit geraten. Ich hoffe nun, dass die Fransen soweit auftragen, dass er sich deutlich verkleinert.
Ansonsten müsste ich mir eine andere Lösung überlegen. Doch ein Bündchen stricken? Oder gar trennen??

Ich werde mir als nächstes Gedanken zur Fransenborte machen. Lt. Anleitung werden Wollfäden an die Kante angeknüpft.


Ich dachte an eine Kombination aus schwarzem, weißem und dem melierten Garn.
Mal sehen... Ich fange dann mal an zu knüpfen.

Wie weit die anderen sind, erfahrt Ihr auf dem MeMadeMittwoch Blog.

Liebe Grüße
Angela


Kommentare:

  1. Ribbeln wäre nicht so schön. Ich drücke die Daumen, dass die Fransenborte ausreicht. Das stelle ich mir sehr schön vor.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke sieht schon sehr schön aus. Interessant mit den Fransen, ich bin gespannt, wie das am Ende aussieht. Ohne Fransen gefällt es mir auch schon.
    Viele Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Jacke!Die Fransen geben bestimmt noch richtig Pfiff.
    Wenn der Halsauschnitt zu weit ist, kannst du doch noch eine Art Bündchen anstricken und da die Fransen anknüpfen? Ribbeln wäre doch zu ärgerlich.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, nicht ribbeln! Die Jacke ist so schön! Ich hoffe, du findest eine Lösung. Wenn die Fransen nicht, dann tut es bestimmt ein Bündchen. Da gibt es ja auch unterschiedliche Methoden. Du findest bestimmt was. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, das wäre so schade!!!

    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Ach, das schicke Jäckchen a la Chanel.
    Der Halsausschnitt sieht wirklich groß aus und ich würde es wahrscheinlich so machen, wie Petra vorschlägt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. sehr, sehr schick geworden, genau meine kragenweite! an ein angestricktes bundchen habe ich auch grad gedacht :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht kannst du den Halsausschnitt umhäkeln, damit kannst du die Weite etwas regulieren.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schick, deine Jacke! Ich denke auch, ein kleines Bündchen oder umhäkeln können schon gut Weite reduzieren. Wobei man das umhäkeln sogar fast unsichtbar machen kann. Und wenn nichts hilft, kannst du vielleicht ein dünnes helles Hutgummi einweben. Das habe ich auch schon gemacht.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Ich drücke dir die Daumen. Dein Jäckchen wird auf jeden Fall sehr außergewöhnlich.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  10. Vielleicht kannst du nach dem Anbringen der Fransenborte innen noch ein Webband anbringen, das den Ausschnitt etwas zusammenrafft? Ribbeln wäre doch zu schade.
    Lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Die Jacke sieht toll aus. Kannst du nicht die Borte ganz straff anbringen , so dass der Ausschnitt etwas eingehalten wird?
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. Die Jacke gefällt mir sehr gut. Ich würde die Fransenborte als Kontrast einfarbig schwarz machen. Ich finde, das hätte was Klassisches. Bin gespannt, wie deine Version aussehen wird und ob dir die Jacke anschließend gefällt.

    LG

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle Jacke, die Fransen sind bestimmt das i-Tüpfelchen.
    Ich würde nichts auftrennen sondern einfach ein kleines Bündchen anstricken.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  14. Die Jacke sieht super aus, ich bin schon sehr gespannt auf den Fransen-Abschluss.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen