Mittwoch, 14. Juni 2017

Dove Blouse von Megan Nielsen

Als ich vor ein paar Wochen Sindys tolles Kleid aus einem indischen handbedruckten Stoff sah, habe ich mir den Stoff sofort bestellt und das Inari Dress nachgenäht.

Aber es gab in dem Shop noch mehr tollen handbedruckten Stoff, ideal für eine Dove Blouse von Megan Nielsen, da der Stoff schön leicht ist und schön fällt.
Ich habe mich für diesen schwarzen Stoff mit den etwas unregelmäßigen weißen und grauen Punkten entschieden. (Hier gibt es ihn übrigens auch noch in blau)





Die Bluse gibt es in drei Ärmelvarianten: gerade geschnittener 3/4 Ärmel, Trompetenärmel aus einem 1/3 Kreis und Trompetenärmel aus einem halben Kreis. Ich habe mich für die mittlere Variante entschieden.












Mir gefällt der Schnitt wirklich sehr gut. Die Bluse ist schnell genäht und ein paar Verarbeitungs-Details haben mir sehr gut gefallen. Das Umsäumen der Ärmel habe ich so noch nie gemacht. Die Ärmelkante wird knapp umgeschlagen, wieder zurückgeschnitten und nochmal umgeschlagen. So entsteht ein schöner dünner Saum.








An der Unterkante wird die Bluse mit einem passenden Beleg vorstürzt. Die Passform fand ich auch auf Anhieb ganz gut, geändert habe ich nichts.




Die Ärmel sind natürlich nicht 100% alltagstauglich oder zumindest im Umgang zunächst gewöhnungsbedürftig, da man doch das eine oder andere Mal irgendwo hängen bleibt. Trotzdem gefällt mir der Trend momentan so gut, dass ich überlege die extremere Variante mit dem Halbkreisärmel aus einem noch leichteren Stoff zu nähen.

Der MeMadeMittwoch wird heute von Wiebke in einem sehr schönen ärmellosen Vintage Shirt Dress moderiert. Außerdem stellt sie die Frage, ob wir eher unifarbene oder gemusterte Stoffe vernähen bzw. auf Lager haben. Bei mir sind die gemusterten Stoffe meistens die Spontankäufe ohne konkretes Projekvorhaben. Die unifarbenen kombinationsfreudigeren Stoffe kaufe ich eher projektbezogen ein. Das war früher anders. Da stapelten sich sehr viele unifarbene Stoffe in meinem Lager und raubten mir teilweise die Lust am Nähen, weil ich einfach viel zu viele davon hatte. Die meisten davon habe ich Dank der Stoffdiät, einer tollen Aktion von Küstensocke, inzwischen verbraucht.


LG
Angela