Sonntag, 25. September 2016

Wintermantel-Sewalong 2016 - Inspiration

Es freut mich sehr, dass es dieses Jahr wieder einen Wintermantel-Sewalong gibt. Vielen Dank an Karin und Nina, die diese Aktion auf dem MeMadeMittwoch organisieren.
Ich bin ja ein Blogneuling und habe den herbstlichen Sewalong bislang zwar immer verfolgt, aber dieses Mal ist es das erste Mal, daß ich mitnähen werde. Darauf freue ich mich sehr.

Ich habe mir die letzen Tage Gedanken zum Thema Winterjacke-/mantel gemacht. Dabei sind folgende Schnitte in die engere Wahl gekommen:

1. Mantel Butterick B6141



Diesen Mantel könnte ich mir gut in beige oder camel vorstellen. Ich würde wahrscheinlich die kürzere Variante mit dem Stehkragen nähen.
 

 2. Peacoat Vogue 1467


Diese Jacke gefällt mir sehr! Es gibt auch einen Sewalong dazu, nämlich hier. Der Peacoat hat im Original ein Halbfutter (zu sehen z.B. hier) Man kann ihn natürlich auch vollständig füttern. Aber gerade diese spezielle Futterverarbeitung, die man auch bei sehr hochwertigen Kaufmänteln finden kann, würde mich sehr reizen.

3. Jacke aus der Burdastyle 10/16

Quelle: burdastyle 10/16
Die Jacke finde ich sehr chic. Besonders gut gefällt mir der super weite Kragen. Es wäre schön eine kürzere Winterjacke zu haben. Diese hier kann man bestimmt auch gut zu Röcken oder Kleidern tragen.


4. Pepernoot Coat 

Quelle: Waffle-Patterns

Der Pepernoot  Coat von Waffle Pattern ist in Nähkreisen ja schon ein richtiger Klassiker. Gut gefällt mir, dass der Mantel richtig warm ist bzw. man ihn mit Steppfutter warm gestalten kann, da der Schnitt so konzipiert ist.



Ich habe festgestellt, dass ich im echten kalten Winter um eine gut gefütterte Jacke/Mantel nicht herum komme. Ohne Steppfutter, Watteline oder ähnlich wärmenden Material geht bei mir nix. In einem Wollmäntelchen mit dünnem Futter friere ich einfach. Ich habe aber auch festgestellt, dass die dickeren Futtermaterialien bei eher figurnah sitzenden Jacken und Mänteln ungeeignet sind, da sie immer auftragen und dann den ganzen Schnitt verschandeln.


Die ersten drei Jacken würde ich deshalb nur "normal" füttern und dann eben nicht im tiefsten Winter tragen, sind also eher "Übergangsjacken". Der Pepernoot Coat dagegen wäre bestimmt schön warm.


Die weiteren Termine des Wintermantel-Sewalongs sind:

09.10. Stoff und Schnitt - Die Entscheidung
23.10. Fortschritt - Brauche ich Schulterpolster?
06.11. Futter und letzte Schritte
13.11. Das große Finale! Der Winter kann kommen.

Klingt auf jeden Fall machbar. Ich werde mich in den nächsten Tagen entscheiden, welche Jacke ich nähen werde und dann mal auf Stoffsuche gehen. Vielleicht gibt mein Stoffvorrat ja sogar was her?

Weitere Inspirationen werden beim ersten Treffen des Wintermantel-Sewalongs auf dem MeMadeMittwoch gesammelt.

LG
Angela








Kommentare:

  1. Hach, peppernoot ist so ein schönes Schnittmuster. Ich bereue fast, dass ich mich schon entschieden habe ... aber vielleicht brauche ich 2 Winterjacken :D Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass ich vielleicht eventuell doch zwei Jacken machen werde....LG Angela

      Löschen
  2. Vielleicht gelingt es dir ja, zwei Jacken zu nähen. Die warme Jacke hat aber sicher Priorität.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fange mal mit einer Übergangsjacke an. Noch ist ja Altweibersommer! LG Angela

      Löschen
  3. Ich tendiere auch immer mehr zum peppernoot, dann können wir uns ja gemeinsam dran machen!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Schwierige Entscheidung. Ich schwanke auch noch sehr.
    LG Dana

    AntwortenLöschen