Mittwoch, 9. März 2016

Strickjacke aus Jeansgarn

Diese Jeans-Strickjacke heißt "Pool" und ist aus dem Buch "Indigo" von Kim Hargreaves. Ich habe die Jacke mit dem Jeansgarn von Rowan gestrickt, das sich ganz witzig verhält, nämlich wie ungewaschener Jeans-Stoff: Es läuft beim ersten Waschgang etwas ein und entfärbt sich nach und nach, wodurch eine Art Jeans-Look entsteht. Beim Stricken ist das natürlich nicht ganz so witzig, denn ich hatte wirklich blaue Finger und musste mir jedes Mal, wenn ich das Strickzeug beiseite gelegt habe, die Hände waschen. Die Schrumpfung wird bei der Strickanleitung berücksichtigt, d.h. die Jacke wird etwas länger gestrickt.






Die Knöpfe sind Vintage-Knöpfe aus Alt-Messing:


 Hier auf dem Foto glänzen sie extrem, weil ich mit Blitz fotografiert habe. Eigentlich sind sie eher matt:









Das Jeansgarn ist 100% Baumwolle und gibt es in drei Farben: Memphis (helleres Blau), Nashville (dunkleres Blau) und Black.
Ich habe das dunklere Blau verwendet. Die beiden anderen Garnfarben reizen mich aber auch noch, mal sehen, ob ich noch mal was daraus mache, solange es das Garn noch gibt.






Beim heutigen MeMadeMittwoch könnt Ihr wie immer mehr selbstgenähte Kleidung anschauen.











Kommentare:

  1. jedes Teil das du zeigst, löst ja bei mir begeisterung aus, und einen direkten HabenWollenImpuls. Ich kann nichts dafür !
    Wunderschön deine jacke !
    Und so eine Hose habe ich übrigends neuerdings auch, und ich dachte schon ich litte an Durchblutungsstörungen...;)
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Die Hose ist relativ alt und nicht selbstgenäht. Zun einer engen Jacke sieht eine weite Hose manchmal besser aus finde ich.

      Löschen
  2. Die Jacke ist wunderschön. Das Muster ist toll. Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angela,
    hört sich interessant an, mit diesem Garn zu stricken.
    - und die Jacke ist super geworden.
    Ich würde mich freuen, wenn Du sie auch auf meine Blogparty – Gehäkeltes & Gestricktes (rechter Button auf meinem Blog) verlinken würdest.
    LG – Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine Schönheit! Deine Strickjacke begeistert mich, die Farbe ist soo toll und das Muster großartig, ich bin ganz hin und weg.
    Bei mir reicht es beim STricken für Mütze, Tuch und Socken - Jacken sind mir zu aufwändig. Eignet sich das Garn auch für Mütze und Tuch? Das würde ich glatt mal versuchen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Garn und damit auch das Strickstück ist relativ fest und nicht gerade weich, also wirklich so wie Jeansstoff im Vergleich zu Wollstoff. Für Socken würde ich es nicht nehmen. Mütze und Tuch weiß ich auch nicht so recht. LG Angela

      Löschen
  5. Wunderbar. Aber auf weiß getragen, färbt die Jacke nicht mehr ab? Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei ersten Waschen hat es gefärbt wie verrückt. Im trockenen Zustand färbt es eigentlich nicht. LG Angela

      Löschen
  6. Deine Jacke ist wirklich ein Schmuckstück! Und das Garn klingt sehr interessant. Ich finde es spannend, dass die Jacke sich ja dann wohl bei jeder Wäsche verändert?
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich jetzt auch mal gespannt, inwieweit sie sich weiter auswäscht. LG Angela

      Löschen
  7. Die Jacke sieht sehr schön aus, gefällt mir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen