Mittwoch, 2. März 2016

Boucléjacke

Ich bin ja ein Chanel-Fan. Besonders gefallen mir die tollen Boucléjacken. Als es dann in der Burdastyle mal eine Jacke gab, und zwar diese hier, habe ich beschlossen sie zu nähen. Den Stoff fand ich glücklicherweise hier.




Zuerst habe ich die Jacke ganz nach Anleitung genäht. Die Jacke ist eigentlich tailliert geschnitten...




Quelle: burdastyle





....war mir aber trotzdem viel zu weit, irgendwie unförmig. Ich konnte mich mit ihr nicht so richtig anfreunden.

Mittlerweile hatte ich mich mit der Chaneljacken-Nähtechnik auseinandergesetzt. Unter anderem habe ich das Buch mit beiliegender CD-ROM von Claire Shaeffer entdeckt, in der die Chanelverarbeitung wirklich super erklärt wird. Also habe ich beschlossen, die Jacke nochmal (teilweise) aufzutrennen und chanelmäßig nachzuarbeiten:

Ich habe

1. Die Jacke enger genäht und viel mehr tailliert

2. Auf die vorderen Belege Seidenfutter gequiltet, damit der Kragen nicht ständig umklappt.

3. Vorder- und Rückenteile an das Futter gequiltet

4. Die Taschen gefüttert

5. Das Jackenfutter anschließend von Hand eingenäht

6. Die Fransenborte "nachfrisiert"

Boucléstoff aufzutrennen ist wirklich eine Herausforderung, vor allem wenn man sich vorher bemüht hat, die Garnfarbe toll passend für den Stoff auszusuchen! Für diese wirklich kniffelige Arbeit habe ich eine Lupenbrille verwendet und es tatsächlich geschafft den Stoff nicht zu zerschneiden.
Nach der Umarbeitung gefällt mir die Jacke wesentlich besser. Sie sitzt viel besser. Der Kragen zwar noch nicht ganz da, wo er hingehört...




 ...vielleicht muss ich noch einen zusätzlichen Knopf anbringen...






  ....dies sind mit Futterstoff überzogene Druckknöpfe:


 








Jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Jacke. Momentan ist es noch ein bisschen kalt dafür. Aber im Frühjahr/Sommer werde ich sie bestimmt tragen. Ich nähe gerade eine weitere Jacke im Chanel-Stil.
Diesmal so richtig mit allem. Man liest ja immer wieder von 70 Stunden, die es dauert, eine Jacke im Chanel-Stil fertig zu stellen. Deshalb wird es wohl auch noch ein Weilchen dauern, bis meine nächste fertig ist!!!
.
Meht selbstgenähte Kleidung gibt es beim heutigen MeMadeMittwoch.

Kommentare:

  1. Wow! Eine tolle Farbe!!! Gefällt mir sehr gut!

    AntwortenLöschen
  2. Schon wieder lande ich hier bei dir un d bin begeistert! Wunderschönes Jäckchen!! Würde ich sofort übernehmen ;-)
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Hut ab. Irgendwann nähe ich mir auch mal eine chanelige Jacke. dein frühlingszarter Boucle ist eine perfekte Stoffwahl.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Jacke, toller Stoff! Steht dir sehr gut! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke ist wunderschön! Auf alle Fälle hat sich deine ganze Mühe gelohnt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke sieht richtig toll aus.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  7. Ganz tolles Projekt und Super-Ergebnis :-)
    LG Birgit/fadori

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Ich bin ja mittlerweile auch ein Fan von aufwändiger Verarbeitung und trenne sogar mal etwas auf, auch 2-mal und auch Overlocknähte. Am Ende ist es einfach schöner, wenn man ein gelungenes Teil hat, als viele halbgeglückte. Beim Trennen deiner Jacke kann ich mir aber vorstellen, dass die verwendete Garnfarbe relativ egal ist, wenn der Stoff so bunt gewebt ist, oder?

    Viele Grüße
    minnies

    AntwortenLöschen
  9. Hach, ein Chanel-Jäckchen ist ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt; irgendwann brauche ich auch eins.
    Finde ich bewundernswert, dass du deine erste Version nochmal komplett überarbeitet hast, aber für ein gut sitzendes Stück lohnt sich die Arbeit dann doch.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Ein Traum, Deine Jacke!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Die Arbeit hat sich gelohnt!! Wundervoll!! Respekt!!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  12. Huch - das ist ja meine Jacke :-). Ich habe den gleichen Schnitt mit fast dem gleichen Stoff genäht und liebe die Jacke!
    Der Kragen ärgert mich aber auch manchmal, konnte mich aber noch nicht dazu durchringen, den zu verstärken. Die Burda Anleitung war ja sehr sparsam mit Einlage und Futter ;-).
    LG und viel Spaß mit der schönen Jacke,
    C.

    AntwortenLöschen
  13. So eine schöne Jacke und so viel Arbeit!!
    Aber dafür ist sie jetzt auch wunderschön!
    Mir gefällt der zartfarbene Bouclé auch besonders gut.
    Liebe Grüße von Katharina

    AntwortenLöschen